Manifest des Pazifismus

Wir haben den Mond bereist und können Atome spalten.
Doch unsere Ethik und Moral lässt jedes Herz erkalten.
Technologisch hoch entwickelt, doch moralisch kein Fortschritt.
Die kleingeistige Menschheit, die weiterhin auf der Stelle tritt.

Eine kriegerische Zivilisation,
die selbst die Kleinsten nicht verschont.
Die kämpft nur um des Kampfes Willen.
Um ihren Durst nach Chaos zu stillen.

Schau auf diese grausame Welt,
in der die Kinder nicht mehr Kinder sind.
Schau auf diese grausame Welt,
und stell‘ dir vor du wärst ein Kind.

Wer will in diese Welt geboren werden?
Wo Krieg herrscht, Kinder sterben.
Wer will in dieser Welt noch leben?
Solang‘ die Menschen einander nicht vergeben?

Die Aggression der Menschheit,
besiegelt ihren Untergang.
Tief im Dunkeln die Gewissheit.
Die Welt unheilbar krank.

Die Ignoranz führt ins Verderben.
Wer denkt an die, die uns beerben?
Wer denkt an all‘ die Unschuldigen?
Die nicht dem Mammon huldigen.

Lasst uns bauen eine neue Welt,
die von Liebe ist erhellt.
Wo all‘ die Dunkelheit Vergangenheit.
Der Anbeginn einer neuen Zeit.

Keine Religion. Keine Nation.
Nur der Mensch.
Nur Friede. Nur Liebe.

Die pure Harmonie.
Ein Leben wie noch nie,
in Einklang mit der Natur.
Ein Leben um des Lebens Willen nur.

Eine Welt, in der es keine Waffen gibt.
Und ein jeder, jeden liebt.
Wo wir uns Brüder nennen,
anstatt uns gegenseitig zu verbrennen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s