Bizarre Träume

„Hundemensch“ – Aquarell Din A4 – 2015

Als ich heut‘ Nacht aus tiefem Schlaf erwachte.
Mich daraufhin im Spiegel selbst betrachtete.
Erschrak‘ ich sodann vor meiner eigenen Gestalt.
Ich erschrak so sehr, dass ich in Ohnmacht fiel alsbald.

Halb Mensch, Halb Tier – das war ich.
Ein Monster, welches seinesgleichen sucht.
Ich wehrte mich mit ganzer Kraft, doch es half nicht.
Denn man hat mich über Nacht verflucht.

Plötzlich fange ich laut an zu bellen.
Ein Abgrund tut sich vor mir auf.
Das Meer schlägt hohe Wellen.
Ich springe, nehm‘ den Tod in Kauf.

Als mein Körper in die Tiefe schnellt,
und rasend schnell ins Wasser fällt,
erwache ich aus diesem bösen Traume.
Lieg‘ noch immer da, in meinem kleinen Raume.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s